Kooperationspartner

Caporal Frank Herberger-Frevert, 8ème Regiment de Ligne

Mein Experte für: das 8ème Régiment de Ligne, den Feldzug auf der Spanischen Halbinsel (1808-1813), die Rekonstruktion von Soldatenbiografien sowie der Schlacht von Waterloo.

Frank ist gebürtiger Hamburger Jung, inzwischen aber wohnhaft in Holstein. Auch er ist glücklich verheirateter Familienvater von drei Kindern und beruflich als Versicherungskaufmann tätig.

Durch sein Figurenhobby und sein Interesse an der Napoleonischen Epoche ist er zum Reenactment gekommen und laut eigenen Aussagen für immer damit infiziert. Er dient seinem Kaiser bereits seit 24 Jahren, inzwischen als Caporal im 8ème Regiment de Ligne, die er vor über 20 Jahren gegründet hat.

Mit großer Leidenschaft und Detailgenauigkeit betreibt er die Webseite www.8eme.de, auf der er neben dem Leben der Grenadiere die Schicksale von ehemaligen Soldaten des Regimentes sammeln und aufbereitet (inzwischen sind dort 424 Offiziere und 1150 Soldaten namentlich erfasst worden, eine unglaubliche Leistung).

Wenn er nicht gerade für den Kaiser der Franzosen kämpft, engagiert er sich ehrenamtlich, zum Beispiel als Kassenwart des VFL Rethwisch.

Sappeur sergent Guido Rabe, Grenadiers a pied, garde imperiale

Mein Experte für: Uniformkunde, den Feldzug in Sachsen 1813 sowie Allgemeine Militärgeschichte

Guido ist gebürtiger Leipziger, wohnhaft in Westsachsen. Er ist glücklich verheirateter Familienvater, Küchenmeister, Betriebswirt und Business Trainer bei der IHK.

Seine Geburtsstadt hat ihn schon früh mit der Liebe zur Geschichte infiziert, sodass er seinen Berufswunsch zum Hobby machen konnte.

Seit 36 Jahren ist er im Reenactment aktiv und Living History Darsteller.

Guido engagiert sich in verschiedenen historischen und sozialen Bereichen und ist Mitglied im Freundeskreis lebendige Geschichte e.V., Förderverein Völkerschlachtdenkmal e.V., historisches Torhaus Markleeberg 1813 e.V.

Wenn er nicht gerade für den Kaiser der Franzosen kämpft, ist er aktiver Bogensportler beim Verein Glauchau e.V.

Andreas Springer, Reenactment-Fotografie

Mein Experte für: Reenactment-Fotografie und Informationen über die Stadt Lüneburg und Umgebung

Andreas Springer, Jahrgang 1967, ist in Lüneburg geboren, aufgewachsen in Bienenbüttel und inzwischen wohnhaft in Bad Bevensen.

Andreas ist seit 2008 Fotograf, wobei sein Schwerpunkt auf der Reenactment/Living History-Fotografie, besonders der Napoleonischen Ära und dem Deutschen Kaiserreich bis zum 1. Weltkrieg liegt. Für seine ausdrucksstarken Fotos ist er nicht nur in Deutschland, sondern auch in ganz Europa unterwegs. Höhepunkte seiner Arbeit war die Teilnahme der Feierlichkeiten zum 200. Jahrestag der Schlacht bei Waterloo/Belgien (1815/2015) und zum 100. Jahrestag des Endes des 1. Weltkriegs in Verdun/Frankreich (1918/2018).

Hervorgehoben werden muss auch seine fotografische Arbeit bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg, bei denen er auch regelmäßig Prominente vor der Kamera hat.

Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit liegt seit den 2010er Jahren dank seiner Kontakte zur bundesdeutschen Luftwaffe im Planespotting und der Aviation- Fotografie. Auch seine Heimat Bad Bevensen, die Ostseeküste und das Hannoversche Wendland setzt er durch seine Fotografie wunderschön in Szene.

Weiteres

Antonia Drechsler, Reenactment-Fotografie

Meine Expertin für: natürliche und ausdrucksstarke Gefechts- und Biwakfotos

Antonia habe ich dieses Jahr bei der Gefechtsdarstellung an der Göhrde kennen gelernt und habe mich mit ihr direkt über das Thema Historische Romane verquatscht.
Sie ist 1997 geboren, stammt gebürtig aus Leipzig und ist gelernte Kauffrau für Versicherungen und Finanzen.

Seit 2012 stellt sie im Reenactment ein Dorfmädchen in Liebertwolkwitz dar. Seit 2017 fotografiert sie auch in diesem Hobby.

Ihre Schwerpunkte in der Fotografie sind wie oben beschrieben natürliche Gefechtsfotos und ausdrucksstarke Biwak-Szenen, wobei es ihr immer wieder gelingt, den Fokus auf kleine Details zu lenken, die dadurch in ein besonderes Licht gerückt werden.

Außerdem fotografiert sie gerne Landschaften und macht auch vereinzelt Fotoshootings. 

Florin Sayer-Gabor - Coverdesign

Florin Sayer-Gabor ist für meine wunderschönen Cover verantwortlich.

Sie besuchte ihren ersten Malkurs mit 3 Jahren, in dem sie schon mit viel Fantasie immer andere Bilder malte, als vorgegeben waren. Ihr erstes Buch verfasste sie mit 11 Jahren und entwarf ihr erstes Buchcover dazu.

Bis heute kann sie alles um sich herum vergessen, wenn sie Aquarelle malt, stundenlang zu Hörbüchern strickt, töpfert und Comics über Familie und Freunde zeichnet.

Ihre große Leidenschaft gilt ihrem verwilderten Garten und dem Reisen in ferne Länder. So ist sie allein mit dem Rucksack durch Peru, Thailand und die Philippinen gereist, hat Käfer und gebratene Spinnen in Kambodscha gegessen und war mit dem Fahrrad in Laos unterwegs.

Aber es gibt keinen Tag, an dem es sie nicht zu ihren Buchcovern zieht, denn beim Designen kann sie sich am besten entspannen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Dann experimentiert sie mit Farben und Formen und gibt den Ideen der Autoren ein einzigartiges Buchgesicht.

Weitere Kooperationen