Am 3. Mai hatte ich abends die Schnauze voll. Ich war in Elternzeit und seit schon 2 Monaten drehte sich alles um Corona. Die Kinder waren zuhause, der Mann auch, irgendwie stand mir das Wasser schon bis zur Nasenspitze und zur Ablenkung von der Pandemie und meiner Panik davor habe ich diesen Account erstellt mit dem Ziel meinen Roman zu ver├Âffentlichen. Das Schwarzwei├č-Foto meknes Brautschmucks war das erste Foto. ­čą░

Anfang einer Autoren-Reise

Seit diesem Tag ist es total verr├╝ckt geworden. Abgesehen von den Menschen, die ich hier treffen durfte und die einen extra Post morgen erhalten, sind viele verr├╝ckte und wundersch├Âne Dinge passiert. Statt der ├╝blichen Reisen zu Rechercheorten gab es nur Ausfl├╝ge in die n├Ąhere Umgebung. Wir waren in Neuwied das Grab einer meiner Figuren aus dem „Schneegl├Âckchen“ besuchen, waren nochmal in der Papierm├╝hle, in der es im „G├Ąnsebl├╝mchen“ gehen wird. Und im Urlaub waren wir dann auch noch. Im Sp├Ątsommer habe ich euch mein Gesicht gezeigt, nachdem ich mich ansonsten immer versteckt hatte. Und daf├╝r habe ich so viel Zuspruch und Lob von euch bekommen. Danke ­čą░

Meine Highlights

Am 26.10. ist etwas holprig das „Als das Schneegl├Âckchen fliegen lernte“ inkl. Buchtrailer (danke hier noch einmal an www.8eme.de f├╝r das Videomaterial) erschienen. Mein gr├Â├čter Traum. Ich habe einen sehr aufschlussreichen Grenadier-Crashkurs bei Kakao und Kuchen gemacht, einen Endstufe ekligen Chirurgen-Lehrgang mit Operation am Herzen beim Bachelorettefinale und ich habe mein erstes Interview gegeben und es war eine wunderbare Erfahrung, die mir viele ├ängste genommen hat.
Ich hoffe, dass das Jahr 2021 genauso verr├╝ckt und abwechslungsreich weitergeht. ­čśś

Was war in eurem Jahr 2020 das Highlight?

Eure Jocelyn

Themen:

Allgemein, Als das Schneegl├Âckchen fliegen lernte, Blogger, Buch-Blogger, Buch-Trailer, B├╝cher, Buchtrailer, Cover, Fakten, Gef├╝hle, Historischer Roman, Release, Roman, Werk

Teilen: