„Das Herz des Menschen ist sehr ähnlich wie das Meer. Es hat seine Stürme, es hat seine Gezeiten und in seinen Tiefen hat es auch seine Perlen.“ 🖌

Vincent Van Gogh

Das Zitat zu meinem Beitrag zu #wortfacetten bei Instagram hat mich diese Woche so richtig fesselt.

Den Vergleich fand ich wunderbar, denn es passt zu dem, weshalb ich mich dafür entschieden habe Liebesgeschichten vor historischem Hintergrund zu verfassen.

Meine Anfänge

Dabei habe ich eigentlich ganz anders angefangen: beim Theater. Seit ich die Buchstaben halbwegs beherrsche, schreibe ich. Erst auf dem Amiga meines Vaters; die Geschichten habe ich dann auf Diskette gespeichert.

In meiner Schulzeit habe ich dann hauptsächlich Theaterstücke verfasst, aber nie richtig Gefühle dafür entwickeln können. Nachdem mir eine meiner Freundinnen mit hochrotem Kopf eine Ausgabe von „Feuer und Stein“ von Diana Gabaldon zugeschoben hat (natürlich hatte sie mir die pikanten Szenen markiert), war es um mich geschehen.

Was erwartet meine Leser/innen?

Seitdem schreibe ich historische Romane, wobei mein Schwerpunkt auf Liebesgeschichten liegt. Nicht schwülstige Schmonzetten wie die großartigen Johanna Lindsey oder Kathleen E. Woodiwiss sie geschrieben haben, sondern etwas geerdeter und mit deutlich weniger Zuckerguss und fundierterer Recherche des historischen Hintergrunds. Aber hoffentlich dennoch ähnlich große Liebesgeschichten.

Ich möchte Geschichten von den Stürmen, den Gezeiten und den seltenen Perlen schreiben. Ich will meine Leser seufzen lassen, wenn sich das Liebespaar findet, will in ihnen ebenfalls Stürme entfachen, wenn sie sich nicht bekommen. Tiefe Gefühle sind also das, was ich dem Leser präsentiere, wenn er meine Bücher aufschlägt. 💓

Oder, um es mit einem zweiten Zitat zu beenden, das meine Hoffnungen für meine Laufbahn als Autorin ganz gut beschreibt:

„Tiefe Gefühle haben (eine) lange Lebenserwartung“

Ernst Ferstl

Weshalb schreibst du? Und wieso hast du dich genau für dieses Genre entschieden?

Eure Jocelyn

Themen:

Allgemein, Als das Schneeglöckchen fliegen lernte, Bücher, Gefühle, Geschichte, Roman, Über mich, Werk

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.