Direkt ein Geständnis vorweg. Ich gehörte immer zu denjenigen, die im Geschichtsunterricht ganz vorne saßen und eher noch Zusatzinformationen im Internet gesucht haben, weil die Schulbücher so oberflächlich waren. Oder langweilig und unverständlich. Ich glaube meine Mitschüler haben oft die Augen verdreht, denn der Geschichtsunterricht gehörte für die meisten nicht zu den Highlights der Woche.

Besonders die Geschichte Deutschlands erscheint immer etwas kompliziert. Dieses Hin und Her. Kleine Fürsten, die nicht aus dem Quark kamen und nur ihre eigenen Interessen durchgesetzt haben. Nichts Bedeutsames, wie eine französische Revolution oder einen Amerikanischen Bürgerkrieg. Es hat seinen Grund, weshalb es keinen Blockbuster über Karl den Großen oder die Reichseinigung gibt. Außerdem hat das Ganze doch nichts mit uns modernen Menschen zu tun. Oder?

Dabei vergessen wir all diese kleinen Anekdoten, diese menschlichen kleinen Momente, die erzählt werden wollen. Momente, die wir auch heute noch nachvollziehen können. Über die wir staunen und schmunzeln. Und vielleicht bringe ich einen dieser Momente mit diesem Blog oder meinem Roman zu euch.

Küsschen, Eure Jocelyn

Themen:

Geschichte

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.